Donnerstag, 25. August 2016

Träumt man eigentlich die ganze Nacht?

Früher ging man davon aus, dass man ausschließlich in den REM-Phasen träumt. Das sind besondere Schlafphasen, die alle 90 Minuten in der Nacht vorkommen.
https://de.wikipedia.org/wiki/REM-Schlaf
Mittlerweile geht man davon aus, dass man die ganze Nacht über träumt, allerdings unterschiedlich intensiv. Die bunten Träume, die sich fast anfühlen wie die Realität finden meistens in den REM-Phasen statt.
Wenn man von selbst aufwacht, dann meistens am Ende einer REM-Phase, deshalb kann man sich dann besser an einen Traum erinnern.
Wenn man durch den Wecker geweckt wird, und man gerade in einer REM-Phase ist, dann erinnert man sich auch ziemlich wahrscheinlich an einen Traum.
Morgens hat man mehr REM-Schlaf als in der ersten Nachthälfte, deshalb ist es ziemlich wahrscheinlich, dass man gerade träumt, wenn der Wecker klingelt und sich so auch gut an einen Traum erinnert.


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen